22.05.2009 in Historisches

Gedenkstätte KZ Kochendorf muss bleiben

 

Die Südwestdeutschen Salzwerke Heilbronn (SWS) wollen für die geplante Sanierung des Besucherbergwerks Bad Friedrichshall-Kochendorf in Höhe von 3 Millionen Euro nicht alleine aufkommen und fordern finanzielle Unterstützung von der Stadt, dem Landkreis und dem Land Baden-Württemberg. Andernfalls sollen das Besucherbergwerk und damit auch die Gedenkstätte geschlossen bleiben.

Die endgültige Entscheidung soll bei der Finanzsitzung des SWS-Aufsichtsrates im Oktober 2009 getroffen werden.

Gemeinsam für den Erhalt der Gedenkstätte

Gerade wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten sind uns unserer Verantwortung bewusst. Gedenkstätten dürfen nicht finanziellen Interessen zum Opfer fallen. Die SPD Bad Wimpfen unterstützt die Aktion zum Erhalt der Gedenkstätte KZ Kochendorf. Stimmen auch Sie dafür!

Gedenkstätte KZ Kochendorf

 

Wir bei Facebook

Aktuelle-Artikel

Suchen

Counter

Besucher:389157
Heute:36
Online:1