Kopfbild

Willkommen bei der SPD Bad Wimpfen

Stimmen für Josip – Lieder für alle

Veranstaltungen

Ein „rotes“ Fest für die politisch interessierten Rappenauer, Heinsheimer, Wimpfener und Kirchardter. Das wurde der Bürgerempfang zu dem der Stadtverband Bad Rappenau der SPD, der SPD-Ortsverein Bad Wimpfen und der SPD-Ortsverein Kirchardt in das Kurhaus in Bad Rappenau eingeladen hatten.

Viele kamen und füllten den Saal bis auf den letzten Sitzplatz und etliche kamen mit roten Kleidungsstücken oder roten Accessoires und zeigten, dass sie schon das Mitgliedsbuch der SPD in der Tasche haben. Selbst der Popchor „Ohrwurm“ und Band traten in rot zu den lässigen Jeans auf.

Alle Besucher waren gespannt was das neue Format Ihnen alles zu Gehör bringen wollte. Aber zunächst wurde munter geplaudert; Neuigkeiten und Meinungen ausgetauscht. Das Stimmengewirr ebbte erst ab als Dr. Peter Trunzer in gewohnt souveräner Art die Moderation und teilweise auch die musikalische Gestaltung übernahm. Auch zwei von ihm selbst getextete Lieder bot er dar. Das erste Lied war eine Hymne an Josip Juratovic und das zweite sinnierte über Bartträger im Allgemeinen und Martin Schulz im Besonderen. Mancher herzhafte Lacher lockerte die Stimmung im Saal. Interessiert wurde dem Interview mit Josip Juratovic gelauscht, das Hans-Heribert Blättgen, Oberbürgermeister Bad Rappenau, mit dem SPD Bundestagskandidaten führte.

Die Ortsvereinsvorsitzenden Andreas Gailing aus Bad Rappenau, Bernd Wetzka aus Bad Wimpfen und Josef Kaya aus Kirchardt begründeten in einem kurzen Interview, das Martina Trunzer führte, ihr Engagement für die SPD, Martin Schulz und Josip Juratovic. Das Politische wurde sorgsam dosiert und immer wieder unterbrochen von Musik. Zur Einstimmung spielten Heinz Kübler, Klarinette, und Dr. Peter Trunzer, Gitarre, und eröffneten damit den Abend. Guy Ramon, mit seiner sonoren Baritonstimme erntete begeisterten Applaus für die Arie „O sole mio“ – doppeldeutig passend zur Bad Rappenauer Sole und zur „Sonne der Freiheit“. Engin Pektas aus Bad Wimpfen , mit seinem Instrument „Saz“, entführte in Welt der türkischen Musik, mit einem elegischen Liebeslied und dem traditionellen „Bella Ciao“, einer Adaptation des berühmten italienischen Partisanenlieds. Der Popchor „Ohrwurm“ mit dem musikalischen Leiter Wolfgang Schuster ließ den musikalischen Funken mit Hits von den 1960ern bis zu aktuellen Songs vollends überspringen. Der Chor brachte den Kursaal sogar noch zum Tanzen – einmalig für einen politischen Bürgerempfang!. Und so war es ein rundum gelungenes lockeres „ rotes“ Fest, bei dem neben dem Politischen die Fröhlichkeit nicht zu kurz kam. So macht Politik Spaß! Wer nicht dabei war, hat definitiv etwas versäumt.

Wir bedanken uns herzlich bei allen, die den Abend unterstützt haben sowie für die Spenden für den Hospizdienst Kraichgau.

 

 
 

SPD bei Facebook

 

Aktuelle-Artikel

 

Counter

Besucher:389157
Heute:17
Online:1