Bad Wimpfen erhält Landesgelder für die Sanierung des Solebads

Veröffentlicht am 30.03.2015 in Fraktion
 

Aus dem Tourismusinfrastrukturprogramm 2015 des Landes Baden-Württemberg erhält die Stadt Bad Wimpfen für die dringend nötige Modernisierung und Sanierung des in die Jahre gekommen Solebads einen Zuschuss von 445.000 Euro. Dies teilt Reinhold Gall, SPD-Landtagsabgeordneter im Wahlkreis Neckarsulm und Innenminister des Landes mit.

Reinhold Gall, der sich im Sommer 2014 auf Einladung von Bürgermeister und Gemeinderat vor Ort ein Bild des Sanierungsbedarfs gemacht hat, beglückwünscht die Stadt Bad Wimpfen zu dieser Förderzusage: „Das Solebad ist für Bad Wimpfen nicht nur unter touristischen Aspekten von hoher Bedeutung. Gerade in einem anerkannten Kurort muss die medizinische und therapeutische Infrastruktur auf dem neusten Stand sein.“

„Wir freuen uns über die Förderzusage durch das Land“ so die Vorsitzender der SPD-Gemeinderatsfraktion Cornelia Bär-Stoll. „Die Attraktivität unserer Stadt, vor allem auch im Rahmen des demografischen Wandels, wird auch durch das Angebot des Solebades wesentlich geprägt.“ Mit dem 1. Bauabschnitt zur Erneuerung der Decke in der Badehalle sowie der Sanierung der Duschen sowie einer Teilsanierung der zentralen Betriebstechnik mit Kosten in Höhe von 990.000 Euro könne nun begonnen werden.

Von der Investition profitiert nach Meinung Galls nicht nur die Stauferstadt: „Wer im Heilbronner Land Urlaub macht, schätzt die Vielfalt der Angebote und den Mix aus Erholung, Sport, Kultur und Freizeitmöglichkeiten.“ Ein modernisiertes Solebad in Bad Wimpfen stärke das touristische Potential der Raumschaft genauso wie attraktive Angebote in den anderen Kommunen.

Für die Auswahl der zu fördernden Projekte habe das Land Nachhaltigkeitsziele zugrunde gelegt: So würden schwerpunktmäßig Projekte gefördert, die auf eine langfristige wirtschaftliche und ökologische Entwicklung abzielten und den Ausbau des sanften Tourismus stärkten, erläutert Gall die Entscheidung für die Förderzusage. Landesweit seien für kommunale Tourismusvorhaben Fördermittel in Höhe von 5,5 Millionen Euro vergeben worden. Das löse Investitionen von etwa 17,7 Millionen Euro aus.

 

Wir bei Facebook

Aktuelle-Artikel

Suchen

Counter

Besucher:389157
Heute:3
Online:3