Jahreshauptversammlung 2020: Reinhold Gall sorgt für Paukenschlag

Veröffentlicht am 06.09.2020 in Ortsverein
 

Reinhold Gall lobte die Arbeit der SPD Bad Wimpfen im Gemeinderat und freute sich über den Roten Turm. Foto: Geipert

Bad Wimpfen. An der Jahreshauptversammlung der SPD Bad Wimpfen nahm auch unser Landtagsabgeordneter Reinhold Gall (63) teil. Neben hochinteressanten Informationen zu aktuellen Themen aus der Landespolitik (zum Beispiel Corona) und seiner Arbeit hatte er auch eine kleine "politische Bombe" mitgebracht, die er zum Abschluss seiner Ausführungen "zündete". 

Fast 20 Minuten hatte unser Landtagsabgeordneter Reinhold Gall auf der Jahreshauptversammlung über seine politische Arbeit in Stuttgart (mehr dazu in Kürze auf dieser Seite) berichtet, bevor er unsere Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, Cornelia Bär-Stoll ins Blickfeld nahm und sagte: "Liebe Cornelia, Du weißt es schon seit drei Wochen, jetzt möchte ich es auch hier in Bad Wimpfen bekanntmachen. Ich werde bei den kommenden Landtagswahlen im nächsten Jahr nicht mehr erneut kandidieren." 
Rumms! Das saß. Verblüfft, überrascht und teilweise sogar entsetzt schauten sich die anwesenden Genossinnen und Genossen an, hatten im ersten Moment Schwierigkeiten, die Nachricht zu verdauen.
"Das kann doch nicht sein!", "Reinhold, warum?" "Wer wird der Nachfolger?" Diese und viele andere Fragen schwirrten durch den großen Raum im ersten Stock der Traditionsgaststätte "Hohenstaufenpfalz" in Bad Wimpfen.
Erst nach wenigen Minuten gelang es Reinhold Gall, die Wogen zu glätten und sich zu erklären. Zum einen begründete er seine Entscheidung damit, dass eine lange politische Karriere hinter ihm liegen würde, zum anderen verwies er auch darauf, dass er viele Jahre Innenminister gewesen sei und sich nun noch einmal neu orientieren wolle.
Rückblick: Seit 2001 sitzt der gelernte Fernmeldemechaniker für den Wahlkreis Neckarsulm, zu dem auch Bad Wimpfen gehört, im Stuttgarter Landtag.
Von 2006 bis 2011 war er Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg.
Danach bekleidete er bis 2016 das Amt des Innenministers von Baden-Württemberg. Dann zog er erneut als Abgeordneter in den Landtag ein und wurde auch wieder Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion.
Nun also das Ende der politischen Karriere.
Cornelia Bär-Stoll versuchte noch einmal Reinhold Gall umzustimmen, indem sie darauf hinwies, dass es dann im nächsten Jahr nicht sicher sei, ob ein SPD-Abgeordneter für den Wahlkreis Neckarsulm nach Stuttgart gehen würde. Auch machte sie deutlich, dass Reinhold Gall im Landtag erfolgreich sozialdemokratische Positionen vertreten und viel für die Region erreicht habe:
"Ich bedauere es sehr, dass Du nicht mehr antrittst", sagte Cornelia Bär-Stoll, "nun müssen wir alles daransetzen, einen würdigen Nachfolger für Dich zu finden."
Wer dies sein wird, ist aber bis zur Nominierungskonferenz am 10. Oktober noch völlig offen. Auch Reinhold Gall wollte keine Namen ins Spiel bringen.
Am Ende ihrer kurzen Ausführungen dankte Cornelia Bär-Stoll unserem langjährigen Landtagsabgeordneten noch einmal ganz besonders für seine Arbeit: "Wir in Bad Wimpfen werden nicht vergessen, wie Du Dich für unsere Stadt eingesetzt hast und freuen uns, wenn wir Dich auch in Zukunft des Öfteren bei uns begrüßen können."
 

   

 

 

 

 

   

 

Wir bei Facebook

Spenden

Ortsvereinsarbeit kostet Geld. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.

SPD Ortsverein Bad Wimpfen

Volksbank Heilbronn

IBAN DE64 6209 0100 0401 2880 05

Zur Ausstellung der Spendenbescheinigung, geben Sie bitte unter Referenz " SPD Bad Wimpfen+ Ihren Namen/Adresse" an.

Vielen Dank!

Aktuelle-Artikel

Suchen

Counter

Besucher:389157
Heute:35
Online:1