Baugebiet SüdVSüdII: Mehr Grundstücke für Normalverdiener

Veröffentlicht am 23.11.2020 in AG 60plus
 

Gemeinderätin Julia Laras. Foto: Veronika Prinz

Bad Wimpfen. Nun dauert es nicht mehr lange, bis die Vergabe der 39 Bauplätze im neuen Baugebiet SüdV/SüdII vergeben werden. Im Vorfeld hatte die städtische Verwaltung bestimmte Vergabekriterien für die Vergabe der Grundstücke festgelegt. Damit war die SPD Bad Wimpfen nicht einverstanden. Worum es ging?

Im Vorfeld für die Vergabe der 39 Bauplätze im Baugebiet SüdV/SüdII hatte die Verwaltung festgelegt, dass 24 Plätze im Meistbieterverfahren und nur 14 nach sozialen Kriterien vergeben werden sollten. Damit war die SPD nicht einverstanden. Deshalb setzte sich unsere Gemeinderätin Julia Laras im zuständigen Arbeitskreis gemeinsam mit den anderen Vertretern in der Gruppe vehement dafür ein, dass es hier ein Umdenken geben müsse. Mit Erfolg!
In der Gemeinderatssitzung am 19. November 2020 wurde folgender Vorschlag der Arbeitsgruppe angenommen: Nur 15 Plätze werden im Meistbieterverfahren ausgeschrieben, 24 dagegen nach Sozialvergabekriterien.
Als Quadratmeterpreis wurden für die Vergabe nach sozialen Gesichtspunkten 380 Euro festgelegt. Bei bis zu drei Kindern unter 18 Jahren, die noch in der Familie leben, kann er um maximal 30 Euro liegen.
Die Abwicklung erfolgt über die Internetplattform baupilot.com.
Zu Beginn des Vermarktungsverfahrens werden die Interessenten auf der aktuell vorliegenden Vormerkliste angeschrieben und über den Vermarktungsbeginn, die Bewerbungsfrist sowie die elektronische Abwicklung informiert.
Die Vermarktung der Bauplätze wird im Heimatboten, auf der Homepage der Gemeinde und auf unserer SPD-Seite bekannt gemacht.
Wichtiger Tipp: Wer sich für eines der Grundstücke interessiert, sollte sich auf jeden Fall mit der Verwaltung in Verbindung setzen.
Zu dem Beschluss sagte Julia Laras während der Gemeinderatssitzung:
"Sehr geehrte Damen und Herren,
gut gelaunt und wirklich erleichtert kam ich aus den beiden Treffen des Arbeitskreises zur Vermarktung der städtischen Baugrundstücke in SüdVSüdII.
Hatten wir es in diesem Arbeitskreis doch geschafft, die Verwaltung davon zu überzeugen, wesentlich mehr Bauplätze nach Sozialkriterien zu vergeben als ursprünglich geplant! Zugegeben, der Widerstand war nicht besonders groß, obwohl der Stadt durch die Vergabe von 2/3 der Grundstücke über Sozialkriterien und nur 1/3 im Meistbieterverfahren unter’m Strich viel weniger Einnahmen in Aussicht stehen.
Aber Geld ist nicht alles, und so entschlossen wir uns, den alten Pfad zu verlassen und uns auf diesen neuen Weg zu begeben, der aus Sicht der SPD-Fraktion ein großer Schritt in die richtige Richtung ist.
Für 24 von 39 Bauplätzen sind nun die Sozialkriterien bei einem festgelegten Quadratmeterpreis entscheidend, nicht wie viel man bietet.
Sie berücksichtigen die Familienstruktur, den Ortsbezug und das ehrenamtliche Engagement der Bewerber in Bad Wimpfen und wir schaffen somit eine Art Anerkennung und Wertschätzung für diese Leute, die jetzt in BW ihr Häusle bauen wollen.
Ein weiterer wichtiger Punkt war für die SPD, dass Spekulationen mit städtischen Bauplätzen und die Errichtung von Renditeobjekten durch Investoren verhindert werden.
Deshalb ist hervorzuheben, dass die zukünftigen Käufer aller 39 städtischen Bauplätze zur Eigennutzung verpflichtet sind.
Und der dritte Fortschritt im Vergleich zur letzten Bauplatzvergabe, den unsere Fraktion auch sehr begrüßt, ist die vollelektronische Vergabe über die Plattform baupilot.com.
Jeder Bewerber ist für die Einpflegung, die Richtigkeit und die Vollständigkeit seiner Daten selbst verantwortlich, die Kommunikation läuft digital über diese Plattform, und außerdem schafft dieses System mehr Transparenz für die Bewerber, da man jederzeit seinen Punktestand im Ranking ermitteln kann.
Die SPD Bad Wimpfen ist mit dem Ergebnis zur Vermarktung der städtischen Bauplätze in SüdVSüdII sehr zufrieden und stimmt dem Beschlussvorschlag zu."
Dem ist nichts hinzuzufügen ...                                                                                                                                                     tp

 

 

 

 

 

Wir bei Facebook

Spenden

Ortsvereinsarbeit kostet Geld. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.

SPD Ortsverein Bad Wimpfen

Volksbank Heilbronn

IBAN DE64 6209 0100 0401 2880 05

Zur Ausstellung der Spendenbescheinigung, geben Sie bitte unter Referenz " SPD Bad Wimpfen+ Ihren Namen/Adresse" an.

Vielen Dank!

Aktuelle-Artikel

  • Bundestagswahl: Josip Juratovic wird wieder ins Rennen geschickt. Neckarsulm. Am 18. Dezember trafen sich im Kultursaal der Ballei die SPD-Delegierten der Kreisverbände (Stadt- und Landkreis Heilbronn), um über ihren Kandidaten ...
  • SPD Bad Wimpfen wirkt!. Bad Wimpfen. Vor einigen Wochen berichteten wir auf dieser Seite, wie unser Gemeinderatsmitglied, Julia Laras dafür kämpfte, dass im neuen Wohngebiet ...
  • Der neue Rote Turm ist da. Bad Wimpfen. In den vergangenen Tagen und pünktlich zur Adventszeit wurde unser neuer Roter Turm an alle Haushalte verteilt.  Jetzt kann die letzte Ausgabe 2020 hier ...

Suchen

Counter

Besucher:389157
Heute:41
Online:1